Änderungen im WestfalenTarif zum 01.08.2020

Im Rahmen der temporären Mehrwertsteuersenkung auf Tickets im ÖPNV von sieben auf fünf Prozentpunkte
im Zeitraum vom 01.07.2020-31.12.2020 werden vom 01.10.2020-31.12.2020 die Ticketpreise im
Westfalentarif um durchschnittlich vier Prozentpunkte gesenkt.

Die Mehrwertsteuer-Senkung wird zwar nur für einen Zeitraum von drei Monaten umgesetzt, dafür
erhalten die Fahrgäste aber die doppelte Ermäßigung. (Eine kurzfristige Senkung der Preise ist aufgrund
des hohen Aufwands bei der Umstellung der Vertriebssysteme nicht möglich gewesen).

Die zum 01.08.2020 geplante Anhebung der Ticketpreise um durchschnittlich 1,86% wird bis zum
01.01.2021 ausgesetzt.

Unberührt hiervon bleiben die Änderungen im WestfalenTarif zum 01.08.2020.

Folgende Änderungen im Ticketsortiment ergeben sich:

  • Ab dem 1. August wird die Anzahl der Preisstufen für mehr Übersicht reduziert.
    Damit ist die höchste Preisstufe die 10W. Tickets mit dieser Preisstufe sind dann für den gesamten WestfalenTarif-Raum gültig.

 

  • Das MonatsTicket wird vom 30 TageTicket abgelöst.
    Das bedeutet mehr Flexibilität für die Fahrgäste: Das 30 TageTicket ist nicht mehr an einen Kalendermonat gebunden,
    sondern kann zu jedem beliebigen Tag gestartet werden und gilt dann für 30 aufeinanderfolgende Tage.
    Die Konditionen des bisherigen MonatsTickets bleiben dabei erhalten.

 

  • Das FahrradTagesTicket für eine Stadt/Gemeinde kostet 1,50 Euro, für das Netz Westfalen 3 Euro.
    Der Preis für eine Stadt/Gemeinde für das 30 TageTicket Fahrrad und das FahrradAbo beträgt 17 Euro und für den
    gesamten WestfalenTarif-Raum 25 Euro.

 

Alle Änderungen im Westfalentarif finden Sie hier

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.